Seit über 10 Jahren: PG Lab medienlabor

Was lange vorbereitet 2003 als Unternehmensnachfolge des „Peter Gauditz – Fachlabor für Fotografie“ am Kleinen Felde in der hannoverschen Nordstadt begann, bewährt sich inzwischen seit 14 Jahren mit beständig wachsendem Erfolg: PG Lab hat sich im Laufe der Jahre hin zu einem professionellen Dienstleister rund um das Bild entwickelt – und bleibt dennoch seinem Anspruch als Fotofachlabor treu.

2005 entschied sich Christof Zwiener mit seinem Team für einen Umzug in das Euromediahouse von Margret und Manfred Zimmermann und baute dort sein klassisches Fotofachlabor mit Filmentwicklungen und klein- bis großformatigen Ausbelichtungen auf Fotopapier aus in einen digital voll ausgestatteten Betrieb.

Neben dem Ausbau des Scan-Service mit Imacon-, Epson- und Cruse-Sanner begann Christof Zwiener sich zeitgleich mit neuesten Maschinen, Tinten, Papieren und Drucktechniken zu beschäftigen, immer unter der Prämisse, nur die beste Qualität anzubieten, die höchsten Ansprüchen an Präzision und Haltbarkeit Stand hält.
So kamen schnell weitere FineArt-Großformat Drucker von Epson und Canon hinzu und eine exklusive Zusammenarbeit für den Einkauf von FineArt-Papieren mit Römerturm / Hahnemühle Fine Art sowie für Display-Systeme der Expolinc GmbH.

Konsequent wurde der Betrieb 2008 um eine Kaschier- und Rahmungswerkstatt erweitert, um vor allem dem Wunsch der Künstler und Ausstellungsgestalter nachzukommen, ihre anspruchsvollen Arbeiten auch aus einer Hand veredelt und gerahmt zu erhalten. Seither bietet PG Lab ArtSec-Kaschierungen mit Spezialaufhängungen, Keilrahmen, Rahmungen und Passepartouts an.

Die Leidenschaft für gute Bilder und bestes Handwerk, das Interesse an zeitgenössischer Kunst, Interieur und Gestaltung wird auch in den kommenden Jahren sicherlich die Experimentierfreudigkeit des Teams befeuern und Christof Zwiener zu neuen Unternehmungen inspirieren, doch eines wird bleiben: Der Anspruch an nachhaltige Qualität und individuellen Kunden-Service.